Klarer Sieg gegen den TSV Reichardtswerben

Endlich war es wieder so weit. Die lange Pause zwischen Weihnachten und Neujahr war vorbei und der Punktspielbetrieb ging wieder los.

Zum ersten Rückrundenspiel am Samstag empfang man die C-Jugend vom TSV Reichardstwerben, die nach der Hinrunde den 8.Tabellenplatz belegen. Somit war schon vor dem Spiel die Favoritenrolle klar verteilt. Unter dem Motto größer und besser wollen wir die Rückrunde bestreiten, denn wir haben den Kampf um die Meisterschaft noch nicht verloren!

Nachdem unsere Jungs bereits im Vormittag mit der B-Jugend in Wolfen ein Spiel bestritten hatten (leider verloren), folgte in der heimischen Jahrhunderthalle das C-Jugend Duell gegen den TSV. Leider standen dem Team nicht alle Akteure zur Verfügung, ohne Auswechselspieler ging es in das Spiel, aber das brachte uns nicht aus dem Konzept.

Bis zum 2:2 in der Anfangsphase, konnte der TSV noch mithalten. Bei Zeiten fanden wir in unseren Spielrhythmus und mit leichten Spielzügen bauten wir unseren Vorsprung stetig aus. Bei Zeiten störten wir den gegnerischen Spielaufbau um den TSV zu Fehlpässen zu zwingen. Mit Erfolg. Was natürlich zu schnellen Toren führte. Bis zur Halbzeit konnten wir so uns ein 21 Tore Polster erarbeiten. Ein konsequenterer Abschluss einiger Angriffe verhinderte ein noch deutlicheres Halbzeitergebnis (29:8). Auch unser Torhüter parierte einige Würfe und brachte mit schnellen Kontern seine Mitstreiter gut in Szene. Der TSV war an diesem Tag ganz klar überfordert.

Im 2.Durchgang machte sich die dünne Personaldecke leicht bemerkbar. Ohne Auswechselspieler agierte man trotzdem clever weiter. In der Deckung fehlte mit zunehmender Spielzeit die Luft und der TSV kam zu einfachen Toren über die Mitte. Hier muss man leider immer wieder sagen, dass die Abwehrarbeit dauerhaft über die gesamte Spielzeit hinweg der Grundstein für jeden Erfolg ist und jeder Spieler dort mehr bereitschaft zeigen sollte. Positiv war, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende stand ein verdienter 54:18 Arbeitssieg auf der Anzeigetafel.

Am kommenden Wochenende geht es zum USV Halle, dort will man ebenfalls einen deutlichen Sieg einfachen, bzw. den Rekord von aktuell 62 erzielten Toren brechen!

SG Spergau spielte mit: Stötzner, Nick (im Tor/1 Tor) – Bartholomäus Henry (5 Tore) – Grobstich Pascal (1 Tore) – Julian Hesse (11 Tore) – Jenzsch Michel (11 Tore) – Fritsch, Marlon Noah (11 Tore) – Siegel, Luis Mason (14 Tore).

Leave a Reply