Deutlicher Sieg gegen Burgenland

Deutlicher Sieg gegen Burgenland

Zur ungewöhnlichen Spielzeit, Dienstagabend den 26.11.2019, kam es in der Jahrhunderthalle zum Nachholspiel der C-Jugend gegen den HC Burgenland. Es sollte das erste wichtige Duell um die Meisterschaft werden, DACHTE MAN! Der HC Burgenland mit nur einer Niederlage bisher, schien mit breiter Brust angereist aber nicht in Form zu sein. Aber der Reihe nach.

Beide Mannschaften konnten zahlreiche Zuschauer für das heiße Duell für den Dienstagabend organisieren. Wir mobilisierten sogar unseren kleinen Fanclub der 1.Männer. So wurde es auch mal in der Woche sehr laut in der Jahrhunderthalle und das auch schon vor Spielbeginn. Am Anfang starteten beide Seiten etwas nervös in das Spiel, wobei der HC Burgenland den besseren Start hinlegen konnte und bereits in der 10.Spielminute mit 3:5 in Führung lag. Lediglich unser Luis konnte die ersten drei Treffer für die SG sich erarbeiten und hielt uns somit immer noch im Spiel. Unzufrieden auf der Trainerbank, da so viele Chancen mitunter liegen gelassen worden, zog man bei Zeiten die erste grüne Karte. Neu eingestellt auf das Spiel, wollte man nun den Spielaufbau des Gegners bei Zeiten stören. Mit Erfolg, konnte man den Rückstand aufholen und bis zur Halbzeit einen vier Tore Vorsprung sich erarbeiten. Im zweiten Durchgang wollten man nun nichts mehr anbrennen lassen. Man zog das Spieltempo an und mit einem ständigen Wechsel des Abwehrsystems, stellte man den Gegner immer wieder vor unlösbare Aufgaben. So zog man zu Beginn des zweiten Durchganges dem Gegner den Zahn. Schneller Ballgewinn führte zu zahlreichen Tempogegenstöße womit der HC Burgenland offensichtlich überfordert gewesen war. So konnten wir uns bereits in der 38.Spielminuten ein cleveres 10 Tore-Polster uns erspielen. In unserem Angriff schien nun der HC Burgenland kein Heilmittel zu finden, wir netzten den Ball von allen Positionen ein, der Sieg war uns nun nicht mehr zu nehmen. Ein Garant für den Sieg war das frühzeitige Herausnehmen des spielstarken Torschützen M. Zänker, der nur zwei Tore für seine Mannschaft in den 50 Spielminuten erzielen konnte. Am Ende gewannen unsere C-Jugend Spieler unerwartet aber verdient mit 32:18.

SG Spergau spielte mit: Stötzner, Nick (im Tor) – Seiferth, Yannick (1 Tor) – Bartholomäus Henry (7 Tore) – Grobstich Pascal (1 Tor) – Julian Hesse (5 Tor) – Jenzsch Michel (6 Tore) – Fritsch, Marlon Noah (4 Tore) – Siegel, Luis Mason (7 Tore) – Kniewel Finn Luca (1 Tor).

Leave a Reply