Sieg gegen SV Friesen Frankleben

Sieg bei den Friesen

Am Samstag ging es zum zweiten Auswärtsspiel nach Braunsbedra. Dort wartete der SV Friesen Frankleben auf uns. Mit bereits zwei Siegen im Gepäck wollten wir uns nun den dritten Sieg holen.
Die Anfangsphase war alles andere als gut gelungen. Die Friesen schafften es, bis zur 8.Spielminuten sich einen 5:2 Torvorsprung zu erkämpfen. Notgedrungen mussten wir darauf hin die erste Grüne Karte legen. Das Team wurde neu eingestellt und Lösungsansetze den Spielern vermittelt. In der 13.Spielminute gelang dann der Ausgleich zum 6:6. Damit drehten wir nun endlich das Spiel zu unseren Gunsten. Fortan bauten wir unseren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 4 Tore aus. Bereits da gab es ein kurzes Fazit: Wir haben sehr viele Tore liegen gelassen. Auch wenn krankheitsbedingt einige Spieler der Mannschaft nicht zur Verfügung stehen, müssen andere Spieler lernen Verantwortung für die Mannschaft zu übernehmen.

Der zweite Durchgang wurde dann etwas entspannter angegangen, da man mit einem kleinen Vorsprung in die zweite Halbzeit starten konnte. Am Ende stand für uns ein verdienter 19:27 Auswärtssieg auf der Anzeige Tafel. Aber kein Spieler freute sich so wirklich auf das Ergebnis. Wusste man doch, dass viele Fehler gerade im Angriff einen noch deutlicheren Sieg verhindert haben.

Am 03.11.2019 geht es wieder nach Braunsbedra, diesmal heißt der Gegner aber TSV Reichardtswerben.

SG Spergau spielte mit: Stötzner, Nick (im Tor) – Bartholomäus, Henry (8 Tore) – Grobstich, Pascal (1 Tor) – Hesse, Julian (5 Tore) – Fritsch, Marlon Noah (5 Tore) – Siegel, Luis Mason (8 Tore) – Kniewel, Finn Luca – Lehmer Anthony.

Leave a Reply